GWD 2 vor hartem Brocken
2. Herren | 13. Okt 2018

In der 3. Liga West gehen die Handballer von GWD Minden 2 trotz fünf Siegen am Stück und dem vierten Tabellenplatz lediglich als Außenseiter in die Partie gegen die HSG Bergischen Panther. Anpfiff ist Sonntag um 17:00 Uhr in der Max-Siebold Halle in Burscheid.

Mit Blick auf sieben Minuspunkte des Gegners ist GWD-Trainer Moritz Schäpsmeier ein wenig verblüfft: “Sie gehören zu den Topteams der Liga und nach Sicht des Videomaterials, kann ich nicht genau erklären, wie sie schon so viele Minuspunkte haben können.” Mit den ehemaligen Bundesligaspielern Maximilian Weiß und Jens-Peter Reinarz haben sich die Panther vor der Saison prominent verstärkt. “Dadurch ist die ohnehin große physische Präsenz noch größer”, zollt Schäpsmeier dem Gegner Respekt. Die Grün-Weißen müssen auf ihre Bundesligaspieler, in Person von Lukas Kister und Max Staar, verzichten. Trotzdem gilt es, sich nicht zu verstecken. “Dadurch können sich die anderen Spieler wieder mehr zeigen. Wir müssen das umsetzen, was wir uns vornehmen und schauen dann, was möglich ist”, sieht Schäpsmeier sein Team keineswegs chancenlos.

© TSV GWD Minden e. V. – kwo