Jubiläum 50. Jahre Deutsche Hallenhandballmeisterschaft
Allgemein Handball | 07. Mrz 2021

Am 07.03.2021 jährt sich zum 50. Mal der erste Gewinn der Deutschen Hallenhandballmeisterschaft von Grün-Weiß Dankersen.

Nach dem Abgang des Starspielers Herbert Lübking nach Nettelstedt musste sich die Mannschaft der Grün-Weißen neuformieren und wiederfinden. Der Start der Saison 1970/1971 verlief nicht nach Plan und so fand sich die Mannschaft nach sechs Spielen im unteren Tabellenabschnitt wieder. Doch mit der Zeit wuchs man zu einer eingeschworenen Einheit zusammen und konnte mit einem Sieg (15:7) über FrischAuf Göppingen am 20.02.1971 in das Finale der Hallenmeisterschaft einziehen. Vor einer ausverkauften Westfalenhalle in Dortmund (12.344 Zuschauer) traf GWD am 07.03.1971 auf TV Großwallstadt und konnte sich mit Hilfe von über 5000 heimischen Fans im Rücken 14:10 durchsetzen. Ahttps://youtu.be/nzR283-tByUm 08.03.1971 wurden die Sieger auf dem großen Domhof empfangen und standesgemäß gefeiert. Im selben Jahr konnte im August auch der Deutsche Feldhandball-Meistertitel verteidigt werden. Somit feierte GWD in nur zwölf Monaten drei nationale Titel.

Mannschaft: Wilfried Meyer, Matrin Karcher, Klaus Barlach, Hans Sulk, Wilfried Drögemeier, Manfred Horstkötter, Gerald Schüler, Bernd Munck, Otto Weng, Jürgen Buhrmester, Bernhard Busch, Hans Kramer.

Trainer: Friedrich Spannuth