Abteilungen

GWD zählt 1966 zu den Gründungsmitgliedern der Handball-Bundesliga, zählt 1977 als Deutscher Meister wiederum zu Gründungsmitgliedern der einteiligen 1. Handball-Bundesliga und rangiert in der ewigen Erstliga-Tabelle unter den Top-Ten.

Bis 1997 war der gesamte Handballspielbetrieb ein Bestandteil des TSV GWD Minden e.V.. Aufgrund einer strukturellen Neuausrichtung erfolgte eine organisatorische und wirtschaftliche Trennung zwischen dem TSV GWD Minden e.V. und dem Handball-Bundesligabereich.

Dabei erfüllt der Hauptverein „TSV GWD Minden e.V.“ die sportlichen Anforderungen zur Gewährung der Bundesligalizenz und ist Lizenzinhaber; die neu gegründete „GWD Minden Handball-Bundesliga Verwaltungsgesellschaft mbH“ sichert den Profi-Handballbereich wirtschaftlich ab.

Der Hauptverein e.V. ist seither ausschließlich für den gesamten Handballbereich unterhalb der Bundesligamannschaft zuständig und verantwortlich: 2. Mannschaft und alle Jugendmannschaften.

GWD ist im Handballsport eine unverwechselbare Marke mit einem sehr hohen Wiedererkennungswert. Die herausragende, exzellente und vielfach ausgezeichnete Jugendarbeit zudem ein Markenzeichen – mit Tradition, denn bereits die Erfolge der 1960er und 1970er Jahre beruhen auf der eigenen Nachwuchsarbeit.

Intensiviert wird die Nachwuchsarbeit noch einmal, als zu Beginn der 1990er Jahre die Position eines leitenden Jugendtrainers geschaffen wird. Schwerpunkte seiner Arbeit: Die Entwicklung in den einzelnen Teams koordinieren, einheitliche Spielkonzeptionen in C-, B-, A-Jugend und 2. Mannschaft installieren, die individuelle Trainingsarbeit voran bringen sowie die Kooperation mit örtlichen Schulen als weiteren wichtigen Bestandteil des Förderungskonzeptes schaffen. GWD setzt dabei auf lizenzierte Trainer, sodass mit der Talentförderung bei den Spielern auch die Ausbildung des Trainernachwuchses einhergeht.

Das leistungsorientierte Handeln beginnt bei der C-Jugend. Erklärtes Ziel ist es, mit der C- und B-Jugend in der Spitze Westfalens mitzuspielen, sprich in der Oberliga als höchster Spielklasse. Darüber hinaus erreichte die GWD-B-Jugend nach der westdeutschen Meisterschaft 2010 noch drei Mal das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft (2011/12, 2014/15, 2015/16) und feierte 2017/18 sogar den Halbfinaleinzug. Die A-Jugend hat als Gründungsmitglied einen Stammplatz in der 2011/12 gegründeten Bundesliga dieser Altersklasse, der als Hauptziel einer jeden Saison mit dem Erreichen des vierten oder fünften Ranges ohne Qualifikation abgesichert werden soll. In den Serien 2014/15 sowie 2015/16, 2016/17 und 2017/18 spielt die A-Jugend zudem um die Deutsche Meisterschaft und zieht dabei zwei Mal ins Halbfinale ein.

Zur Anschlussförderung, dem Übergang in den Männerbereich, bildet die zweite Mannschaft das ideale Bindeglied zwischen Jugend- und Bundesligabereich. Bereits Ende der 1970er Jahre gelingt der Aufstieg in die Regionalliga, die acht Jahre gehalten wird. Nach der Intensivierung der Jugendarbeit folgt 2001/02 die Rückkehr und 2010 die Eingliederung in die 3. Liga, welche die Regionalliga als Unterbau der 1. und 2. Bundesliga ablöst. Dort behauptet sich GWD Minden II seitdem mit guten Leistungen und entsprechenden Tabellenplätzen.

Sehr viele Handballspieler – ohne hier einzelne Namen aufführen zu wollen – die bei GWD den Jugendbereich oder die 2.Mannschaft durchlaufen haben sind später in ihrer Karriere zu gestandenen und bedeutsamen Bundesliga- und auch Nationalspielern geworden.

In der Vita vieler Handballer, die Deutscher Meister, Deutscher Pokalsieger, Europapokalsieger oder sogar Weltmeister geworden sind, steht am Anfang ihrer Laufbahn der Verein GWD Minden.

Das ist für den Verein dann auch ein schöner Erfolg, eine wunderbare Bestätigung; aber auch eine Herausforderung sowie Verpflichtung für die nächsten Spielergenerationen.

Neben den mannschaftlichen Erfolgen wird bei GWD die individuelle Entwicklung der Talente großgeschrieben. Dabei rücken nicht nur sportliche Aspekte in den Blickpunkt, sondern auch Wesensmerkmale wie Teamfähigkeit, intellektuelle Bildung und soziale Kompetenz. Neben den sportlichen Zielen werden auch die schulischen und beruflichen Ziele mitbegleitet. Die NRW- Sportschule am Besselgymnasium Minden, als Kooperationspartner von GWD, ist dafür ein wesentlicher Baustein.

Nicht nur auf dem Spielfeld, sondern  auch menschlich sollen die Spieler zu selbstbewussten Persönlichkeiten reifen. Dafür sorgen neben den lizenzierten Trainern und dem sportwissenschaftlichen Mitarbeiterstab vor allem viele ehrenamtliche Betreuer, Jugendwarte und nicht zuletzt die vielen engagierten Eltern.

 

Judo beim TSV GWD Minden e.V.

judo

Judo hat sich über Jahre zu der berühmtesten Kampfsportart Deutschlands entwickelt und vereint die drei Eigenschaften Technik, Athletik und Intelligenz wie kaum eine andere Sportart.

Unser Verein bietet diesen spannenden und vielseitigen Sport Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an. Insgesamt zählt diese Abteilung momentan 82 Judokas, die in den letzten Jahren vor allem regional sehr erfolgreich sind.

Bereits nach etwa einem Jahr ermöglichen wir den Kindern an ersten Turnieren teilzunehmen. Dort können sie, unabhängig von Größe und Gewicht, nur durch Fleiß beim Training, erste sportliche Erfolge erzielen. Die Wettkämpfe fördern dabei zugleich Disziplin und sportliche Fairness sowie das Selbstbewusstsein.

Trainingszeiten

KINDER-JUDOTRAINING

Trainerin: Tetana Zimbelmann

Mittwochs: 17:00 Uhr bis 18:30 (Fortgeschrittene)
Donnerstags: 16:00 bis 17:00 (Anfänger)
Donnerstags: 17:00 bis 18:30 Uhr (Fortgeschrittene)

Ort: Grundschule Dankersen-Leteln, Mainstraße 20, 32423 Minden

Erwachsen-Judotraining

Trainerin: Tetana Zimbelmann

Mo: 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Ort: Grundschule Dankersen-Leteln, Mainstraße 20, 32423 Minden

 

Kontakt

TSV Grün-Weiss Dankersen-Minden e.V.
Olafstraße 3, 32423 Minden
Telefon: 0571 9 74 33 38
Fax: 0571 9 74 33 40

1_kinderturnenGWD Kinderturnen

Um eine fundierte Turnausbildung zu gewährleisten, unterteilt sich das Kinderturnen bei uns in fünf verschiedene Gruppen. Auf das Alter der Kinder zugeschnitten, bieten die Turngruppen altersgerechte Übungen an, die sich an dem persönlichen Entwicklungsstand der Kinder orientieren. Wir legen besonderen Wert auf eine vielseitige und spannende Gestaltung der Turnstunden, in denen wir alle Grundfertigkeiten des Turnens schulen.

Die Übungsleiterinnen widmen sich beim Leistungs- und Mädchenturnen vor allem den spielerischen Gesichtspunkten der Turnausbildung, denn Spaß und Freude an der Bewegung sind das Hauptziel unserer Aktivitäten! Unsere Übungsleiterinnen besuchen regelmäßig verschiedene Aus- und Fortbildungen, um auch dem turnerischen Aspekt einen hohen Anteil zu widmen und unsere Turnkinder auch für Wettkämpfe – ohne Leistungszwang – zu motivieren.

Unsere qualifizierten Übungsleiter und Trainer betreuen in der Turnabteilung insgesamt 261 Mitglieder in neun Gruppen. Wir bieten jeder Altersklasse ein vielfältiges und fundiertes Turnprogramm an.

Eltern-Kind-Turnen

Das Eltern-Kind-Turnen ermöglicht den jungen Kindern, in Begleitung eines oder beider Elternteile, schon früh mit Gleichaltrigen den Kontakt zu knüpfen. Das Sammeln vielseitiger Bewegungserfahrungen, durch Nachahmen oder selbst Ausprobieren, steht dabei im Mittelpunkt. Die Eltern ermutigen und unterstützen hier ihre Kinder, um mögliche Ängste frühzeitig abzubauen und Erfolgserlebnisse zu schaffen. Ziel dieser Turnstunden ist es, den Kindern frühzeitig Spaß am Sport und Spielen zu vermitteln.

Kinderturnen

Im Alter von 3-6 Jahren

Grundfertigkeiten wie Stützen, Klettern, Balancieren oder Springen erlernen die Kinder in dieser Gruppe. Diese motorischen Aktivitäten unterstützen die gesunde Entwicklung der Kinder in jeder Hinsicht, sodass diese Turnstunden für die Kinder zu einer neuen Erlebniswelt werden. Zudem wird der natürliche Bewegungsdrang gefördert und gestärkt. Indem die Kleinkinder diese neuen Bewegungsmechanismen kennenlernen, werden auch der Erfahrungsschatz und das Bewegungsrepertoire erweitert.

Trainingszeiten / Kontakt

Eltern-Kind-Turnen
Freitags 16 bis 17 Uhr
Übungsleiterin: Heike Schlomann
Telefon: 0571.9 74 33 38
Kinderturnen 3-6 Jahre
Freitags 15 bis 16 Uhr
Übungsleiterin: Heike Schlomann, Angelika Conrads
Telefon: 0571.9 74 33 38
   

Alle Kurse finden statt in der GS Dankersen, Mainstraße 20, 32423 Minden

Volleyball beim TSV GWD Minden

Volleyball ist der zweite Ballsportart, die beim TSV GWD Minden e.V. angeboten wird. volleyball

Zwei Mannschaften sind aktuell aktiv.

Herren

Die Herren spielen in Spielgemeinschaft mit dem 1.VC Minden in der Bezirksklasse 16 beim Westfälischen Volleyballverband. Derzeit belegen Sie den ersten Platz. In der letzten Saison haben sie nur knapp den Aufstieg verpasst.

Hobby- Volleyball Mixed Pickles

Wir, die „Mixed Pickles“ sind eine buntgemischte muntere „mittelalterliche“ Hobby-Truppe, die noch etwas für ihre Fitness tun und gleichzeitig Zeit mit netten Menschen verbringen will.

Teamgeist und Spaß haben bei uns immer Vorrang vor dem Punktgewinn.

Aktuell suchen wir weitere Mitspieler*innen. Für mehr Infos haben wir einen Flyer vorbereitet, der unter dem Menüpunkt “Download” in der oberen Menüleiste zu finden ist.

Trainingszeiten

Herren:

Donnerstags 20:00 bis 22:00 Uhr
Otto-Michelson Sportzentrum, Parkstraße 16
(in Spielgemeinschaft mit dem 1. VC Minden)
Spielertrainer: Marcel Dzaak

Hobby-Volleyball Mixed Pickles:

Donnerstags: 18:30 – 20:00 Uhr
Grundschule Dankersen-Leteln, Mainstraße 20
Ansprechpartnerin: Stella Gieseler

Kontakt

TSV Grün-Weiss Dankersen-Minden e.V.
Olafstraße 3, 32423 Minden
Telefon: 0571. 9 74 33 38
Fax: 0571. 9 74 33 40

Fax: 0571. 9 74 33 40