Noch einmal alles gegeben
2. Herren Handball | 07. Mai 2017

Es gibt in der Abstiegszone der 3. Liga zum Saisonabschluss keine Veränderungen mehr, da die betroffenen Mannschaften allesamt Siege landen. Die Ahlener SG behauptet den rettenden 13. Tabellenplatz. Der TuS Volmetal, am vorletzten Spieltag in Dankersen unterlegen, geht als Tabellen-14. In die Relegation, und die SG Langenfeld steigt trotz eines abschließenden 29:27 (13:14)-Sieges gegen GWD Minden II ab.

„Wir hätten das letzte Spiel gerne gewonnen, aber ich muss der Mannschaft trotz der Niederlage ein großes Kompliment machen. Wir haben kämpferisch alles gegeben und mit viel Spaß gespielt, die Jungs haben nochmal ihren tollen Charakter unter Beweis gestellt!“ betonte Trainer Markus Ernst nach der Begegnung, in der GWD Minden II nach wechselnden Führungen in der ersten Halbzeit dann über 19:16 mit 21:17 (40.) in Führung ging. „Wir waren lange die bessere Mannschaft, haben dann aber durch zwei Zeitstrafen kurz hintereinander den Faden verloren. Danach wurde die Partie immer hektischer und wir haben leider unsere Fehleranzahl erhöht. Dadurch sind wir dann letztendlich auf die Verliererstraße geraten“, so der GWD II-Trainer weiter. Über 22:19 (45.) lagen die Grün-Weißen bis zum 24:22 (50.) vorn, dann drehten die Gastgeber das Spiel jedoch zum 24:25 (55.). Bis zum 27:27 (57.) gelang der Ausgleich; in der Schlussphase behauptete sich Langenfeld. „Es war gut, dass wir Nenad Bilbija nach knapp zweijähriger Verletzungspause in den Spielbetrieb integrieren konnten“, merkte Markus Ernst noch an und hakte die Saison 2016/17 zufrieden ab: „Insgesamt bewerte ich den 9. Platz in der Endabrechnung als größere Leistung als den 4. Platz im vergangenen Jahr!”

Die Mannschaft: Joel Birlehm, Moritz Krieter: Alexander Hahne, Jannik Jungmann (2), Tim Wieling (8/4), Moritz Rodenkirchen, Julien Knickmeier (2), Max Hösl (3), Jonas Gertges (3), Nenad Bilbija (4), Jannik Oevermann (2), Oliver Tesch (3).

© TSV GWD Minden e.V. – wb